*
„Der Wille, ab und an die Meile extra zu gehen“ – Arbeiten neben dem Studium

„Der Wille, ab und an die Meile extra zu gehen“ – Arbeiten neben dem Studium

1. November 2019Tags: Keine Kommentare Charlotte Zohner

Die Talentschmiede bietet Studierenden die Möglichkeit, neben dem Studium erste Arbeitserfahrungen als Werkstudent/-in zu sammeln. Was die Chancen und Herausforderungen eines Jobs neben dem Studium sind, möchten wir Euch in diesem Blogpost vorstellen.

Arbeiten neben dem Studium – Die Chancen

Neben der Uni noch 20 Stunden die Woche arbeiten? Für viele Studierende unvorstellbar. Für andere jedoch die lang erwartete Chance, endlich ins Berufsleben einzusteigen. Wir haben mit zwei unserer Werkstudenten, Fabio und Christopher, gesprochen und sie gefragt, wie sie das Studium und den Job unter einen Hut bringen.

Ein Werkstudentenjob bringt viele Vorteile mit sich. Zum einen ermöglicht dieser, so früh wie möglich in die Arbeitswelt einzutauchen, sich als Student im Arbeitsmarkt zu orientieren und seine Optionen kennenzulernen. Gleichzeitig können die Studienkenntnisse im besten Fall erstmalig auf der Arbeit angewendet werden. „Gerade wenn es um strategische Frameworks, logisches Strukturieren oder auch Soft Skills geht, finde ich, dass ich stets einiges aus meinen Studieninhalten anwenden und wiederfinden kann“, sagt unser Werkstudent Fabio. Doch auch umgekehrt ist dies der Fall, denn die auf der Arbeit erlernten Fähigkeiten und Erfahrungen können auch in der Uni gewinnbringend eingebracht werden. Eine Werkstudententätigkeit wirkt sich zudem positiv auf den Lebenslauf aus. Schlussendlich ist ein Nebenjob natürlich auch immer schön für den Geldbeutel eines Studierenden.

Wie bekommt man Studium und Job unter einen Hut?

Dafür braucht es auf jeden Fall ein gutes Time Management, die Fähigkeit zur strukturierten Priorisierung und ein gutes Organisationstalent. Auch der Wille, ab und an die Meile extra zu gehen, sollte laut Fabio vorhanden sein. Dennoch ist es wichtig, darauf zu achten, die Waage zwischen Job und Uni zu halten, damit die Uniperformance nicht unter der Arbeit leidet. Manchmal lässt es sich daher nicht vermeiden, Abstriche zu machen, was das berühmt berüchtigte Studentenleben angeht.

Wichtig ist außerdem, dass man den richtigen Arbeitgeber für sich findet. „Achtet darauf, dass Ihr ein Unternehmen findet, welches eure Anwesenheit wertschätzt“, rät unser Werkstudent Christopher. Schließlich soll Euch die Werkstudententätigkeit auch persönlich weiterbringen und fordern, sodass Ihr daraus Vorteile ziehen könnt. Aus diesem Grund dient ein Werkstudentenjob vor allem der Berufsorientierung und am Ende vielleicht auch nur der Erkenntnis, in welchem Bereich man nicht arbeiten möchte. Doch auch diese Erfahrung kann für Studierende sehr wertvoll sein.

Arbeiten neben dem Studium – Eine Typsache

Nicht jeder Studiengang lässt einen Job neben den Vorlesungen zu. Gleichzeitig ist nicht jeder der Typ dafür, einen Werkstudentenjob anzufangen. Jeder Student gewichtet Uni und Privatleben verschieden, weshalb man nicht pauschal sagen kann, ob ein Nebenjob für jeden geeignet ist. Daher muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er seine Prioritäten setzt und ob der Workload überhaupt noch einen zusätzlichen Job zulässt.

Fabio und Christopher sind sich hierbei einig: Beide arbeiten sehr gerne bei der Talentschmiede und haben das passende Unternehmen für sich gefunden.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Popular Posts

Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Trainee im Karrierepfad Project Management Office (PMO) – und nun? Welche Aufgabengebiete werden von einem PMO abgedeckt und welche Aufgaben stellen sich konkret unseren Trainees in diesem Karrierepfad? Die Erwartungen an ein PMO reichen von Einzelfunktionen wie bspw. dem Durchsetzen von Standards oder dem reinen Coaching bis hin zur Steuerung des gesamten Projektportfolios. In der […]
read more ←
Beraterinterview Artur Hefner
Beraterinterview Artur Hefner
Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifische Aufgabe darin kurz beschreiben? Das Projekt MERKUR (Meldewesen, Europäische Regulierung: Konzeption, Umsetzung, Reporting) stellt die Meldefähigkeit der Bank und ihrer Töchter sicher. Meine Aufgaben sind im Anforderungsmanagement angesiedelt. Ich fungiere als Schnittstelle zwischen den Fachprojekten und der IT-Umsetzung, damit gehen unter anderem Koordinationsaufgaben […]
read more ←
Mitarbeiterinterview: Chiara Väth
Mitarbeiterinterview: Chiara Väth
Seit wann arbeitest Du bei der Talentschmiede? Ich bin seit September 2017 bei der Talentschmiede tätig. Zunächst bin ich als Vollzeitkraft im Recruiting eingestiegen. Durch den Beginn meines Masterstudiums bin ich aktuell bei der Talentschmiede als Werkstudentin tätig und unterstütze weiterhin das Recruiting-Team. Wie bist Du zu uns gekommen und was hat Dich dazu bewogen, […]
read more ←

Pin It on Pinterest

Share This